Dienstag, 2. März 2010

hab' die Nähmaschine unterm Bett verstaut...

Ihr erinnert euch vielleicht,
vorher war mein Plätzchen am Fenster
auf einem kleinen Computertischchen:


und jetzt bin ich unters Bett gezogen,
samt dem ganzen Sammelsurium!
Das sind jetzt fast 2 qm ganz für mich allein.


Ein großer Tisch (175x75 cm)
erleichtert mir jetzt das Arbeiten enorm.
Und beide Maschinchen sind gleichzeitig betriebsbereit.
Sehr, sehr bequem!



Das erste Projekt in meiner neuen Werkstatt:
ein "Schlampertaschl"...

... Fortsetzung folgt!

bis bald
Christa

Kommentare:

  1. Wow, das sieht durchdacht aus! Cool, ja, das hatte ich auch mal so ähnlich, aber jetzt musste das Büro wieder zuhause integriert werden :( Naja, hat halt alles seine Vor- und Nachteile! Viel Spaß am neuen Arbeitsplatz, die Tasche ist doch schon mal sehr fein geworden! Kompliment! Das FROLLEINschnieke

    AntwortenLöschen
  2. Hey Christa!
    Das ist wirklich ein toller Arbeitsplatz! Da läuft alles sicher nochmal so geschmiert!!! ;-)
    Der wäre ganz nach meinem Geschmack!!!
    Lg, Evelyn!

    AntwortenLöschen